Die Geschichte der Gold-Nuggets, die in den 30iger Jahren von Caracas nach Hamburg gekommen sind.
Wie es dazu kam erfahren Sie hier.


Schmuck aus Gold-Nuggets

Die Geschichte beginnt um 1930 – Eine junge Frau aus Deutschland geht als Kindermädchen
nach Venezuela / Caracas. Als Mitbringsel für ihre Schwester hat sie Gold-Nuggets im Gepäck.
Die Schwester lässt sich aus den Nuggets ein Armband anfertigen.
Sie trägt es bis zu dem Tag, an dem ihre Tochter (meine Kundin) es endlich geschafft hat ihr das Armband abzuschwatzen, weil sie es so schön fand.
Meine Kundin hat es heiß und innig geliebt, viele Jahre oft und gerne getragen,
bis die einzelnen Ösen fast durchgescheuert waren.
Eine Reparatur wäre möglich aber auch sehr teuer geworden, also hat sie sich für eine Umarbeitung entschieden. Ein alter Trauring und ein Brillant sind noch dazu gekommen und so sind ein Anhänger
und ein Ring mit Brillant entstanden.

Gold-Nuggets sind kleine Goldklumpen, die auf natürliche Weise entstanden sind.

 

Kommentare sind nicht möglich.